Kultur

music unlimited 35, 06.11.2021

Im Vorjahr nur als Live-Stream abgehalten, konnte dieses Festival (5.-7.11.) vom Publikum heuer als Live-Erlebnis genossen werden (FFP2-Masken wurden dem Publikum jedoch empfohlen). Daher besuchte ich als Fotograf auch nur den gestrigen Festivaltag, der jedoch recht abwechslungsreich war.

Die Bühne für den Niederländer Peter Zegveld (L’Orchestre Mécanicien) mit seinen Sound-Maschinen ähnelt einer Werkbank, aus der es zischt und auch brodelt und sorgt damit für ordentlichen Wirbel.

Ganz anders klingen die ernsten und anklagenden Balladen von Fay Victor mit ihrem Chamber Trio.

Punkiger kommt dann schon das Duo Andy Moor & Marion Coutts daher. Marion Coutts ist nicht nur als Musikerin (Trompete, Stimme) aktiv, sondern auch als Schriftstellerin und Filmemacherin tätig.

Das ungewöhnliche Bühnendesign stammt dieses Jahr von Ilona Agnes Tömö.

Heute Sonntag letzter Tag des Festivals

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.