Kaleidophon, 28.04.2018

Kaleidophon, 28.04.2018

Alljährlich am Wochenende vor bzw. um den 1.Mai trifft sich die Avantgarde-Szene des Jazz im beschaulichen mühlviertler Ort Ulrichsberg, um 3 Tage lang im Jazzatelier das „Kaleidophon“ zu bespielen.

Hier ein Auszug aus meinem Besuch vom Samstag 28.4.2018:

  • North of North – ein Trio mit dem Pianisten Anthony Pateras, dem Trompeter Scott Tinkler und Erkki Veltheim an der Violine, der das ganze Stück mit dem Rücken zum Publikum verbingt – sehr abweisend finde ich!
  • Duo Evan Parker (Tenorsaxophon) & Matthew Shipp (Klavier) – für viele das Highlight des Festivals – für mich etwas zu eintönig mit den dauernden Läufen ohne Dramatik
  • Sudo Quartet – Joelle Léandre als virtuose Meisterin am Kontrabass, Sebi Tramontana kreativ an der Posaune, Carlos Zongaro an der Violine mit seinen Eigenbau-Bögen sowie der bewärte Paul Lovens am Schlagzeug/Percussion. Für mich mein Highlight des Abend.